×

Veranstaltung nach Drohung in Dietikon ZH wieder geöffnet

Die Stadthalle in Dietikon ZH ist am Samstagabend vorübergehend evakuiert worden. Grund war eine telefonische Drohung gegen eine Veranstaltung.

Agentur
sda
13.11.22 - 01:29 Uhr
Polizeimeldungen
Die Stadthalle in Dietikon ZH ist am Samstagabend vorübergehend evakuiert worden. Grund war eine telefonische Drohung gegen eine Veranstaltung. (Archivbild)
Die Stadthalle in Dietikon ZH ist am Samstagabend vorübergehend evakuiert worden. Grund war eine telefonische Drohung gegen eine Veranstaltung. (Archivbild)
KEYSTONE/GAETAN BALLY

Die Drohung ging kurz vor 22 Uhr bei der Kantonspolizei Zürich ein, wie diese in der Nacht auf Sonntag mitteilte. Sie löste einen Grosseinsatz aus und evakuierte rund 2000 Personen aus der Veranstaltungshalle. Um 0.30 Uhr konnten die Gäste wieder zurück in die Halle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der «Blick» hatte als erstes über einen «Bombenalarm» gegen das Balkanfestival in der Stadthalle berichtet. Ein Polizeisprecher präzisierte gegenüber Keystone-SDA hingegen, es habe sich um eine «Drohung» gehandelt.

Laut der Kantonspolizei Zürich standen mehrere Rettungsfahrzeuge und Notärzte von Schutz & Rettung Zürich, dem Limmattalspital und dem Spital Bülach sowie das Forensische Institut Zürich, die Kommunalpolizeien Dietikon und Schlieren sowie die Stützpunktfeuerwehr Dietikon im Einsatz.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR