×

Velodiebe im Wallis nutzten offenbar Angaben aus Trainings-App

Velodiebe im Wallis nutzten offenbar Angaben aus Trainings-App

Die Kantonspolizei Wallis warnt Hobby-Sportler davor, Bilder ihrer Velos und Angaben zu absolvierten Strecken in sozialen Medien zu veröffentlichen. Dies berge Risiken, vor allem, wenn der Wohnort der Besitzerinnen und Besitzer auf einer Karte für alle sichtbar sei.

Agentur
sda
22.04.22 - 10:22 Uhr
Polizeimeldungen
Die Kantonspolizei Wallis macht auf eine neue Diebes-Masche aufmerksam. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei Wallis macht auf eine neue Diebes-Masche aufmerksam. (Symbolbild)
KEYSTONE/GAETAN BALLY

Hintergrund der Warnung sind mehrere Diebstähle hochwertiger Fahrräder in der Region um Martigny VS, wie aus einem am Freitag verschickten Communiqué hervorging. Einige der Bestohlenen hatten kurz vor den Diebstählen eine Sport- und Trainings-App benutzt.

Die Polizei rät dazu, zumindest dafür zu sorgen, dass nicht ersichtlich ist, wo jemand eine Trainingsfahrt begonnen hat. Ansonsten hätten potenzielle Diebe alle Informationen zu hochwertigen Velos und deren Standort.

«Lassen Sie sich in sozialen Medien nicht orten!», schreib die Walliser Kantonspolizei weiter. Sie empfiehlt daher auch, Ferien- und Ausflugsfotos erst nach der Rückkehr ins Internet zu stellen. Ansonsten seien die Posts für Einbrecher eine willkommene Einladung.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR