×

«Vage Bombendrohung» am Ende der Jahresversammlung des FC Bayern

Kurz nach dem Ende der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München ist am späten Samstagabend die Veranstaltungshalle geräumt worden. Bayern-Mediendirektor Stefan Mennerich sprach von einer «vagen Bombendrohung».

Agentur
sda
16.10.22 - 00:04 Uhr
Blaulicht
Kurz nach dem Ende der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München ist am späten Samstagabend die Veranstaltungshalle geräumt worden. Bayern-Mediendirektor Stefan Mennerich sprach von einer "vagen Bombendrohung".
Kurz nach dem Ende der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München ist am späten Samstagabend die Veranstaltungshalle geräumt worden. Bayern-Mediendirektor Stefan Mennerich sprach von einer "vagen Bombendrohung".
KEYSTONE/dpa/Angelika Warmuth

«Ich weiss, dass die Polizei alarmiert ist. Es kommt das USK, ein Räumkommando. Mehr weiss ich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht», sagte Bayern-Präsident Herbert Hainer der «Bild»-Zeitung.

Der 68-Jährige hatte kurz zuvor noch eine Pressekonferenz gegeben. Nach dieser hatten er und die noch anwesenden Journalisten den Audi Dome verlassen müssen. Auch alle noch anwesenden Mitglieder des deutschen Fussball-Rekordmeisters und sämtliche anderen Personen mussten das Gelände schnell verlassen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR