×

Totes Mädchen in Berner Wald - Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Der leblose Körper eines achtjährigen Mädchens ist am Dienstagabend im Könizbergwald in der Nähe von Bern aufgefunden worden. Die Hintergründe sind unklar. Ob das Kind Opfer eines Verbrechens wurde, ist offen.

Agentur
sda
02.02.22 - 14:18 Uhr
Blaulicht

Aktuell könnten weder ein Unfall noch eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden, teilte die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mit. Sie erliess einen Zeugenaufruf.

Nach den bisher vorliegenden Angaben handelt es sich um ein Mädchen aus dem Kanton Bern. Es handle sich um eine Schweizer Staatsangehörige, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Die Polizei wurde am Dienstag gegen 19.15 Uhr alarmiert. Wer den leblosen Körper im Könizbergwald bei Niederwangen (Gemeinde Köniz) entdeckt hatte, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Vor Ort musste eine Ärztin trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen den Tod des Mädchens feststellen.

Grosseinsatz der Polizei

Bereits in den Abend- und Nachtstunden standen zahlreiche Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern, darunter Kriminaltechniker, im Einsatz, ebenso ein Hundeführer, Rechtsmediziner und das Care Team des Kantons Bern.

Am Mittwoch wurden die Ermittlungen vor Ort fortgesetzt. Dutzende Polizisten waren in dem grossräumig abgesperrten Waldstück im Einsatz.

Die Ermittler erhoffen sich auch Hinweise aus der Bevölkerung. Sie suchen nach Personen, die im Papillon-Quartier sowie im angrenzenden Königsbergwald am Dienstag zwischen 16 und 19.15 Uhr «verdächtige Beobachtungen gemacht respektive ein Mädchen gesehen haben».

Das neue Papillon-Quartier ist erst teilweise gebaut. Bis 2028 soll hier Wohnraum für insgesamt rund 2000 Menschen entstehen. Der angrenzende Könizbergewald ist ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR