×

Schlägerei in Wil: 17-Jähriger erleidet Brüche im Gesicht

Bei einer Schlägerei in Wil SG hat sich ein 17-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen mehrfache Brüche im Gesicht zugezogen. Einen mutmasslichen 26-jährigen Schläger nahm die Polizei fest. Ein weiterer Tatverdächtiger war flüchtig.

Agentur
sda
26.05.22 - 14:25 Uhr
Blaulicht
Die St. Galler Kantonspolizei nahm einen der mutmasslichen Schläger kurz nach der Tat in Wil SG fest. Der andere ist flüchtig. (Symbolbild)
Die St. Galler Kantonspolizei nahm einen der mutmasslichen Schläger kurz nach der Tat in Wil SG fest. Der andere ist flüchtig. (Symbolbild)
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Aufgeboten wurde die Kantonspolizei um 3.10 Uhr wegen des Verletzten, wie sie mitteilte. Der junge Mann wurde ins Spital gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hielt er sich mit einer Gruppe Jugendlicher bei einem Velounterstand in der Nähe des Bahnhofs auf.

Der 26-Jährige ging mit einem Begleiter auf die Gruppe zu, wobei es zu gegenseitigen Provokationen kam. Als diese in Tätlichkeiten ausarteten schlugen der später Festgenommene und sein Begleiter den 17-Jährigen. Der Jugendliche ging zu Boden. Er erlitt diverse Brüche im Gesicht.

Die ausgerückte Polizeipatrouille konnte nach den ersten Abklärungen den einen mutmasslichen Schläger festnehmen. Dessen Begleiter hatte sich vor dem Eintreffen der Polizei aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR