×

53-Jähriger wegen Mordversuch an Töchterchen vor Gericht Brugg AG

Am Bezirksgericht Brugg AG hat am Dienstagmorgen die Verhandlung gegen einen 53-jährigen Mann begonnen. Ihm wird vorgeworfen, er habe im August 2019 versucht, im Brugger Einkaufszentrum Neumarkt sein damals vierjähriges Töchterchen zu ermorden.

Agentur
sda
10.01.23 - 08:24 Uhr
Blaulicht
Der wegen versuchten Mordes an seiner Tochter angeklagte Mann befindet sich in der JVA Lenzburg AG im vorzeitigen Strafvollzug. Die Anklage fordert für den Iraker eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren. (Archivbild)
Der wegen versuchten Mordes an seiner Tochter angeklagte Mann befindet sich in der JVA Lenzburg AG im vorzeitigen Strafvollzug. Die Anklage fordert für den Iraker eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren. (Archivbild)
Keystone/WALTER BIERI

Der Beschuldigte erschien in schwarzer Jacke und dunklen Jeans. Er war unmittelbar nach der Tat festgenommen worden und befindet sich bereits seit drei Jahren im vorzeitigen Strafvollzug.

Die Staatsanwältin fordert eine Verurteilung wegen versuchte Mordes, schwerer Körperverletzung, Beschimpfung und Drohung. Sie beantragt eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren. Anschliessend soll der Iraker für 15 Jahre des Landes verwiesen werden. Die Sperre soll für den gesamten Schengenraum gelten. Die Anträge der Verteidigung sind noch nicht bekannt.

Aus Platzgründen findet die Verhandlung in einem grossen Saal der Kantonspolizei in Schafisheim AG statt. Die Verhandlung ist auf mehrere Tage angelegt. die Urteilseröffnung ist für Freitagnachmittag vorgesehen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR