×

Polizei zieht Elektrotrottinett mit Höchsttempo von 115 km/h ein

Im Wallis ist ein zu schnell fahrenden Elektrotrottinettfahrer von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Ein Test auf der Prüfrolle ergab, dass das Fahrgerät eine Geschwindigkeit bis zu 115 km/h erreichen konnte. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

Agentur
sda
07.10.22 - 16:45 Uhr
Blaulicht
Das beschlagnahmte Fahrgerät (rechts): bei einem Test zeigte das Elektrotrottinett eine Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h an.
Das beschlagnahmte Fahrgerät (rechts): bei einem Test zeigte das Elektrotrottinett eine Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h an.
Kantonspolizei Wallis

Die Polizisten hielten den Lenker bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag in Saxon an, wie die Kantonspolizei Wallis am Freitag mitteilte. Sie war von Anwohnern auf den Elektrotrottinettfahrer aufmerksam gemacht worden. Diese hätten sich «wegen der Geschwindigkeit und der Gefährlichkeit geärgert», mit welcher der Lenker durch das Dorf gefahren sei, schrieb die Polizei.

Der Fahrer wird bei der zuständigen Behörde wegen Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt.

Die Polizei stoppt ab und zu Elektrotrottinettfahrer mit viel zu hoher Geschwindigkeit. So im Mai im Kanton Waadt: Zwei Männer waren mit 60 km/h auf der Hauptstrasse in Epalinges auf einem solchen Fahrzeug unterwegs. In einem Test zeigte das beschlagnahmte Fahrgerät sogar Tempo 130 km/h an. Mitte Juli hielt die Walliser Polizei in Brig einen Lenker auf einem Elektrotrottinett mit einer möglichem Maximal-Tempo von 120 km/h an.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR