×

Mann stürzt beim Wandern in die Tiefe und stirbt

Am Dienstag ist es im Gebiet Wärben im Klöntal zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Berggänger verunglückte tödlich.

Südostschweiz
10.08.22 - 09:41 Uhr
Polizeimeldungen
Zwei Dutzend Einsatzkräfte im Einsatz: Die Alpine Rettung Glarnerland, die Rega und die Kantonspolizei Glarus bargen den toten Mann gegen 23.15 Uhr.
Zwei Dutzend Einsatzkräfte im Einsatz: Die Alpine Rettung Glarnerland, die Rega und die Kantonspolizei Glarus bargen den toten Mann gegen 23.15 Uhr.
Symbolbild Kanton Glarus

Ein 77-jähriger Mann war am Dienstag im Gebiet Wärbern im Klöntal auf einer Wanderung unterwegs. Am Nachmittag stürzte er aus noch ungeklärten Gründen auf einem Hirtenweg im Gebiet Wärben in die Tiefe und verletzte sich dabei tödlich.

Wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt, meldeten sich Angehörige bei der Polizei, nachdem der Mann nicht nach Hause zurückgekehrt war. Daraufhin kam es zu einer Suchaktion mit rund zwei Dutzend Einsatzkräften der Alpinen Rettung Glarnerland, der Rega und der Polizei. Bei einem Suchflug wurde der Vermisste dann gegen 23.15 Uhr auf 1512 Meter über Meer gefunden. Wie es zum Unfall kommen konnte, klären die Kantonspolizei sowie die Staatsanwaltschaft Glarus nun ab.

 

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR