×

Kantonspolizei Glarus ertappt einen illegalen Arbeiter

Im Glarnerland wurden gut 80 Arbeiter auf verschiedenen Baustellen kontrolliert. Eine der Personen ist nicht angemeldet.

Südostschweiz
18.11.22 - 04:30 Uhr
Polizeimeldungen
Bauarbeiter kontrolliert: Illegale Arbeitskräfte verursachen bei der öffentlichen Hand und den Sozialversicherungen teils erhebliche Einnahmeausfälle.
Bauarbeiter kontrolliert: Illegale Arbeitskräfte verursachen bei der öffentlichen Hand und den Sozialversicherungen teils erhebliche Einnahmeausfälle.
Symbolbild Kantonspolizei Glarus

Die Kontrolle wurde von der Abteilung Migration, dem Arbeitsinspektorat und der Kantonspolizei Glarus durchgeführt. Sie besuchten am Mittwoch Baustellen in Niederurnen, Näfels und Netstal, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt. Die Funktionäre kontrollierten bei gut 80 Personen die Identität, die Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen. Dabei handelte es sich um Gipser, Maler, Gerüstbauer, Elektriker und Metallbauer verschiedener Nationalitäten.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass eine Person nicht angemeldet ist. Wie die Kantonspolizei weiter schreibt, wird nun vom Arbeitsinspektorat untersucht, ob die Bestimmungen betreffend Sozialversicherungs-, Ausländer- und Quellensteuerrecht eingehalten wurden.

Durch nicht ordnungsgemäss gemeldete Arbeitskräfte entstehen der öffentlichen Hand und den Sozialversicherungen teils erhebliche Einnahmeausfälle. Zudem kommt es zwischen den Unternehmen zu Wettbewerbsverzerrungen, zum Lohndumping und letztlich zur Ausbeutung von Arbeitskräften. (kapo)

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR