×

Berner Polizei deckt Online-Drogenhandel in Millionenhöhe auf

Im Kanton Bern haben Behörden einen Online-Drogenhandel in Millionenhöhe aufgedeckt. Drei mutmassliche Plattformen-Betreiber sollen Betäubungsmittel an rund 1000 Abnehmer im In- und Ausland verkauft haben. Drei Männer und eine Drogenkurierin sind in Untersuchungshaft.

Agentur
sda
03.03.23 - 16:22 Uhr
Blaulicht
Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat die Kantonspolizei Bern einen umfangreichen Online-Drogenhandel in Millionenhöhe aufgedeckt. (Symbolbild)
Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat die Kantonspolizei Bern einen umfangreichen Online-Drogenhandel in Millionenhöhe aufgedeckt. (Symbolbild)
KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Zwei weitere Drogenkuriere und eine weitere Drogenkurierin konnten ebenfalls identifiziert werden. Alle sieben beschuldigten Personen werden sich wegen qualifiziertem Betäubungsmittelhandel vor der Justiz verantworten müssen, wie es in einer Mitteilung der Berner Kantonspolizei vom Freitag hiess.

Ein mutmasslicher Plattformen-Betreiber konnte am 25. Oktober vergangenen Jahres in Grenchen SO angehalten werden. Kurz darauf wurden zwei mutmassliche Drogenkuriere im Alter von 27 und 37 Jahren sowie zwei mutmassliche Drogenkurierinnen im Alter von 32 und 35 Jahren in den Kantonen Zürich und Luzern ebenfalls angehalten, wie es weiter hiess.

Am Ende konnten zwei weitere mutmassliche Plattformenbetreiber identifiziert und am 28. Februar in Lausanne VD angehalten werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR