×

Am Bankschalter gibt es nicht einfach so Geld: Räuber zieht ab

An einem Bankschalter gibt es nicht einfach so Geld: Nach diesem Bescheid vom mit einem Messer bedrohten Angestellten ist ein Räuber am Dienstagabend in St. Moritz unverrichteter Dinge abgezogen. Kurz darauf nahm ihn die Kantonspolizei fest.

Agentur
sda
17.08.22 - 11:43 Uhr
Blaulicht
Am Bahnhof St. Moritz schnappten die Handschellen für den verhinderten Bankräuber zu. (Symbolbild)
Am Bahnhof St. Moritz schnappten die Handschellen für den verhinderten Bankräuber zu. (Symbolbild)
Kantonspolizei Graubünden

Der 25-jährige Tscheche betrat die Bankfiliale gegen 17 Uhr, wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte. Mit einem Messer bedrohte er den Bankangestellten und verlangte Geld.

Dieser erklärte dem Mann indessen beherzt, an einem offenen Schalter stehe Geld nicht einfach so zur Verfügung und deshalb könne er ihm keines geben. Nach dieser Information verliess der verhinderte Räuber die Bankfiliale und machte sich in unbekannter Richtung davon.

Der Bankangestellte rief sofort die Polizei. Diese schnappte den 25-Jährigen nach einer guten halben Stunde beim Bahnhof in St. Moritz. Wie sich herausstellte, arbeitete der Mann seit kurzem im Tourismusort. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde er festgenommen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR