×

22-jähriger Schweizer soll Frau und sich in Hamburg getötet haben

Ein 22-jähriger Schweizer soll in Hamburg (D) am Dienstagvormittag zuerst eine 22-jährige Frau und danach sich selbst getötet haben. Bei der Frau habe es sich um eine Bekannte des Mannes gehandelt.

Agentur
sda
06.04.22 - 14:11 Uhr
Blaulicht
Ein Polizeibeamter versiegelt die Tür eines Wohnhauses im Stadtteil Ottensen in Hamburg. (Archivbild)
Ein Polizeibeamter versiegelt die Tür eines Wohnhauses im Stadtteil Ottensen in Hamburg. (Archivbild)
KEYSTONE/AP/FABIAN BIMMER

Eine Anwohnerin in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Ottensen habe die Polizei informiert, nachdem sie Schüsse gehört habe, teilte die Polizei Hamburg am Mittwoch mit. Die leblose Frau und ein Mann mit Schussverletzungen seien um 08.45 Uhr im Treppenhaus aufgefunden worden. Beide Personen seien am Tatort verstorben.

Die Polizei habe eine Schusswaffe sichergestellt. Es seien zahlreiche Beamte und ein Helikopter im Einsatz gestanden, mehrere Strassen seien gesperrt worden. Die Identität des Mannes habe zweifelsfrei festgestellt werden können.

Der vermutete Tathergang entspreche dem derzeitigen Stand der Ermittlungen. Diese dauerten an. Eine Beteiligung weiterer Personen könne die Polizei ausschliessen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR