×

Auf Bahnübergang eingeschlossen: Zug kollidiert mit Anhänger

Auf Bahnübergang eingeschlossen: Zug kollidiert mit Anhänger

Am Donnerstagmorgen ist auf einem Bahnübergang in Domat/Ems ein Zug mit dem Anhänger eines Autos kollidiert.

Südostschweiz
10.09.21 - 12:13 Uhr
Polizeimeldungen
Der Unfall ereignete sich auf einem Bahnübergang in Domat/Ems.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Ein 31-jähriger Autofahrer wollte kurz vor 10 Uhr mit seinem Lieferwagen und einem Anhänger den Bahnübergang Vial in Domat/Ems überqueren. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, musste er wegen des Verkehrs auf dem Bahnübergang warten. Währenddessen schloss sich die Schranke und blockierte den Anhänger.

Eine Autofahrerin wollte dem Mann helfen, seinen Anhänger von Hand vom Bahngleis zu entfernen. Schliesslich konnte ein von Reichenau kommender Zug aber die Kollision mit dem Anhänger nicht verhindern, wie es in der Mitteilung heisst. Dieser wurde zur Seite geschleudert und kollidierte dabei mit dem Auto des 31-Jährigen und mit dem Auto der helfenden Frau. In deren Auto sass ein Kleinkind, das anschliessend zu einem Arzt gebracht wurde.

Wer in eine solche Situation gerät, soll wenn möglich Gas geben und die Schranke durchbrechen. Die Barrieren haben für solche Notfälle Sollbruchstellen, wie die Rhätische Bahn auf Anfrage der Kantonspolizei informiert. Ist das nicht möglich, soll man sich sofort vom Bahnübergang entfernen und sich in Sicherheit bringen. Grundsätzlich sollte man erst auf einen Bahnübergang fahren, wenn auf der andere Seite genügend Platz für die gesamte Fahrzeugkombination ist, wie es in der Mitteilung heisst. (so)

Kommentieren

Kommentar senden