×

Spritztour mit Militärfahrzeug endet vorerst hinter Gittern

Spritztour mit Militärfahrzeug endet vorerst hinter Gittern

Im Emmental ist am Sonntagabend ein Militärauto durch seine gefährliche und unsichere Fahrweise aufgefallen. Als die alarmierte Polizei den Fahrer zur Kontrolle anhalten wollte, ergriff dieser die Flucht.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Die Polizei hat am Sonntagabend bei Worb BE einen 23-jährigen Autolenker aus dem Verkehr gezogen, der mit einem entwendeten Militärfahrzeug unterwegs war.
Die Polizei hat am Sonntagabend bei Worb BE einen 23-jährigen Autolenker aus dem Verkehr gezogen, der mit einem entwendeten Militärfahrzeug unterwegs war.
Keystone/PETER KLAUNZER

Die Polizeipatrouille verfolgte das teilweise viel zu schnell fahrende Militärfahrzeug mit Blaulicht. Bei Worb BE konnte die Polizei eine Strassensperre errichten und das Fahrzeug stoppen.

Unter Androhung von Waffengewalt wurden der 23-jährige Lenker und zwei Mitfahrende dingfest gemacht. Auf dem Polizeiposten stellte sich heraus, dass der Wagen zuvor bei der Militärkaserne in Wangen an der Aare entwendet worden war.

Der Lenker wurde in Haft genommen. Weitere Ermittlungen zum Vorfall sind nach Angaben der Regionalen Staatsanwaltschaft und der Berner Kantonspolizei im Gang.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen