×

Thayngen SH: Mit sieben antiken Münzen am Zoll gestoppt

Thayngen SH: Mit sieben antiken Münzen am Zoll gestoppt

Ein Grenzübertritt ist für einen 37-Jährigen teuer geworden: Als er bei Thayngen SH nach Deutschland einreiste, stoppten ihn deutsche Zöllner und entdeckten sieben antike Münzen im Gesamtwert von über 130'000 Franken.

Agentur
sda
vor 2 Wochen in
Polizeimeldungen
Vom Zoll entdeckt: Antike Sammlermünzen im Wert von über 130'000 Franken.
Vom Zoll entdeckt: Antike Sammlermünzen im Wert von über 130'000 Franken.
Keystone

Der slowakische Staatsangehörige hatte am Zollamt Bietingen D angegeben, keinerlei anmeldepflichtige Waren mit sich zu führen. Bei der Fahrzeugkontrolle stiessen die Ermittler in einer Aktentasche auf drei keltische Münzen, wie es in einer Mitteilung des Hauptzollamtes Singen vom Dienstag heisst.

Auf Nachfrage, ob er noch mehr Münzen mit sich führe, gab der Mann den Zöllnern drei weitere antike Goldmünzen und eine Silbermünze heraus.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung eingeleitet. Nachdem er Einfuhrabgaben von rund 11'000 Franken bezahlt hatte, konnte er seine Fahrt mit den Münzen fortsetzen.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen