×

Unbekannte sprengen Bankomaten im Aargau und erbeuten Bargeld

Unbekannte sprengen Bankomaten im Aargau und erbeuten Bargeld

Unbekannte haben am Bahnhof Killwangen-Spreitenbach AG in der Nacht auf Mittwoch einen Bankomaten gesprengt. Die Täter erbeuteten laut Polizei eine grössere Menge Bargeld. Die Fahndung nach den Unbekannten verlief bislang ohne Erfolg.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Polizeimeldungen
Ein Bild der Verwüstung: Nach der Sprengung des Bankomaten am Bahnhof Killwangen-Spreitenbach AG erbeuteten die Unbekannten eine grössere Menge Bargeld.
Ein Bild der Verwüstung: Nach der Sprengung des Bankomaten am Bahnhof Killwangen-Spreitenbach AG erbeuteten die Unbekannten eine grössere Menge Bargeld.
Kantonspolizei Aargau

Die Sprengung um 03.00 Uhr verursachte einen hohen Sachschaden, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Ein grosses Loch klaffte in der Aussenmauer, in die der nun vollständig zerstörte Geldautomat eingelassen war. Der Vorplatz war mit Backsteinen und Trümmern übersät.

Die Explosion hatte die Bewohner im Gebiet des Bahnhofs aus dem Schlaf gerissen. Bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei Aargau gingen in der Folge mehrere entsprechende Meldungen ein.

Die Grossfahndung nach der Täterschaft führte bislang zu keinem Erfolg. Die Kantonspolizei war bis am Mittwochmorgen mit der Sicherung der Spuren am Tatort beschäftigt.

Da ein Sprengstoffdelikt vorliegt, übernimmt das Bundesamt für Polizei im Auftrag der Bundesanwaltschaft die weiteren Ermittlungen.

In den letzten Monaten wurden mehrere Bankomaten in verschiedenen Schweizer Orten gesprengt, unter anderem in Utzenstorf BE, Büren an der Aare BE, Vicosoprano GR und Küttigen AG. In anderen Fällen scheiterte das Vorhaben, etwa in Bellach SO.

Kommentieren

Kommentar senden