×

Frontalkollision wegen missglücktem Überholmanöver

Am Sonntagvormittag ist es auf der Arosastrasse zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Verletzt wurde niemand.

Südostschweiz
Sonntag, 06. September 2020, 12:57 Uhr Glück im Unglück
Glück im Unglück für zwei Autofahrer auf der Arosastrasse: Sie haben sich bei der Frontalkollision nicht verletzt.
STADTPOLIZEI CHUR

Am Sonntagvormittag sind ein 35-jähriger Autofahrer und ein 57-jähriger Autofahrer auf der Arosastrasse unterhalb Maladers frontal kollidiert. Der 35-Jährige sei auf der Arosastrasse in Richtung Arosa unterwegs gewesen und habe kurz vor Maladers ein Überholmanöver gestartet, wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Chur heisst. 

Dabei kollidierte er mit dem 57-Jährigen, der in Richtung Chur unterwegs war. An beiden Autos entstand Sachschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Verletzt haben sich die beiden Männer beim Unfall nicht. (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Viele der Automobilisten Richtung Arosa haben offensichtlich für die "Classic-Car" in Arosa trainiert, mit welcher Lautstärke und Tempo die Auswärtigen Richtung Arosa gefahren sind. In Castiel an der Geschwindigkeitsanzeige sind viele über 60 km/h vorbeigefahren. Rekordhalter mit 73 war so ein "Flacher".