×

Dreiste Räuber überfallen als Polizisten verkleidet eine Bank

Die St. Galler Kantonspolizei spricht von einer «neuen Liga der Kriminalität»: Dreiste Räuber haben am Donnerstag als Polizisten verkleidet die St. Galler Kantonalbank von Sevelen überfallen.

Agentur
sda
Donnerstag, 03. September 2020, 14:26 Uhr In Sevelen
Zwei als Polizisten verkleidete Räuber haben am Donnerstag die St. Galler Kantonalbank in Sevelen überfallen.
Zwei als Polizisten verkleidete Räuber haben am Donnerstag die St. Galler Kantonalbank in Sevelen überfallen.
Kapo SG

Kurz vor 9 Uhr hat die Kantonale Notrufzentrale die Meldung von einem Raubüberfall an der Bahnhofstrasse erhalten, wie die St. Galler Kantonspolizei schrieb. Beim Eintreffen der Polizei waren die bewaffneten Täter bereits verschwunden. Es wurde niemand verletzt.

Die beiden mutmasslichen Täter gaben sich als Polizisten aus. Sie trugen schwarze Kleidung mit der Aufschrift «Polizei». Dazu hatten sie schwarze Helme, Sturmhauben und Kampfstiefel an. Ausserdem hatten sie eine rote Tasche mit einem weissen Schweizerkreuz dabei.

Die Täter, welche gebrochen Deutsch gesprochen haben sollen, flüchteten mit einer Beute von mehreren zehntausend Franken. Das Fluchtauto war mit gefälschten Kontrollschildern bestückt.

«Die Räuber gingen sehr professionell und mit grossem Aufwand vor», sagte Polizeisprecher Hanspeter Krüsi auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Eine solche Dreistigkeit sei im Kanton St. Gallen bei einem Raub noch nie dagewesen. «Die Täter kopierten sogar ein Kontrollschild eines Patrouillenautos der Kantonspolizei St. Gallen», so Krüsi.

Kommentar schreiben

Kommentar senden