×

Drei Verkehrsunfälle am Montag

Am Montag kam es im Kanton Glarus zu drei Verkehrsunfällen. Bei einem der Unfälle wurde eine Person verletzt und mit der Rega ins Spital geflogen werden. An allen Autos entstand Sachschaden.

Südostschweiz
Dienstag, 07. Juli 2020, 14:32 Uhr Glarus, Mitlödi und Netstal

Am Montagabend ereigneten sich in Mitlödi, in Glarus und in Netstal Verkehrsunfälle mit Sachschadenfolge, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt. Auf der Hauptstrasse in Mitlödi zwischen Glarus und Mitlödi bemerkte ein 65-jähriger Autofahrer zu spät, dass das vorausfahrende Auto hinter einem nach links abbiegenden Lastwagen angehalten hatte. Der Autofahrer kollidierte mit dem vorausfahrenden Auto. Laut der Kantonspolizei Glarus ist dabei niemand verletzt worden. An den Autos sei Sachschaden entstanden.

Zwei weitere Unfälle folgen

Kurz darauf kam es auf der Bleichestrasse in Glarus zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer war in Richtung Glarus unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kam der 32-Jährige von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einer Gartenmauer, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt. Er habe sich unbestimmte Verletzungen zugezogen und sei nach dem Unfall nicht mehr ansprechbar gewesen. Er wurde ins Kantonsspital nach Zürich geflogen. An der Gartenmauer entstand Sachschaden und das Auto wurde total beschädigt. Der Unfallhergang werde untersucht.

Am Abend kam es zu einem dritten Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin war auf der Landstrasse in Netstal in Fahrtrichtung Näfels unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen sei die 24-jährige Frau auf die Gegenfahrbahn geraten. Der entgegenkommende Fahrer eines Lieferwagens habe versucht auszuweichen, indem er an den rechten Strassenrand lenkte. Trotzdem kollidierte das Auto mit dem hinteren Teil des Lieferwagens, wodurch der Lieferwagen an den Strassenzaun geschleudert wurde. Laut der Kantonspolizei Glarus sei bei diesem Unfall niemand verletzt worden. An der Strasseneinrichtung entstand Sachschaden und die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der Unfallhergang werde noch untersucht. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden