×

Jahrzehnte nach Mord aus Hass auf Schwule: Australier festgenommen

Rund drei Jahrzehnte nach dem Mord an einem US-Amerikaner aus Hass auf Homosexuelle hat die Polizei in Australien einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie die Polizei am Dienstag bekanntgab, handelt es sich um einen 49 Jahre alten Mann aus Sydney.

Agentur
sda
12.05.20 - 05:15 Uhr
Blaulicht
Die Polizei in Australien hat einen Mann im Zusammenhang mit einem Todesfall von vor rund drei Jahrzehnten festgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei in Australien hat einen Mann im Zusammenhang mit einem Todesfall von vor rund drei Jahrzehnten festgenommen. (Symbolbild)
KEYSTONE/EPA AAP/DAVE HUNT

Er wurde im Rahmen von jahrzehntelangen Ermittlungen zu einem mysteriösen Mord im Jahr 1988 an einem damals 27 Jahre alten Mathematiker aus den USA festgenommen, der damals in Sydney lebte. Die Leiche war an einer Klippe nahe eines unter Homosexuellen beliebten Ortes nordöstlich des Hafens von Sydney gefunden worden.

Gleich drei Mal war im Laufe der Ermittlungen eine Untersuchung des Leichnams angeordnet worden, was ungewöhnlich ist. Zuerst wurde als Todesursache Selbstmord genannt. Doch die jüngste Untersuchung seiner Leiche habe ergeben, dass das Opfer in Folge angewandter oder angedrohter Gewalt durch Unbekannte, die ihn aus Hass auf Homosexuelle angegriffen hätten, von der Klippe stürzte, hiess es.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Blaulicht MEHR