×

Zwei Unfälle zur selben Zeit

Am Samstag, 18. April 2020, kam es um 10 Uhr gleich zu zwei Unfällen im Kanton Glarus. Bei einem Unfall in Näfels im Orberdorf war ein E-Bike beteiligt. Beim Unfall auf der Kerenzerbergstrasse ein Motorrad. Bei beiden Unfällen wurden Personen verletzt und es entstand Sachschaden.

Südostschweiz
Samstag, 18. April 2020, 17:02 Uhr Näfels und Filzbach
Unabhängig voneinander passierten im Kanton Glarus zwei Unfälle zur selben Zeit.
ARCHIV

Am Samstag, 18. April 2020, ca. 10.08 Uhr, kam es in Näfels im Orberdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Der Lenker eines Personenwagens fuhr in Näfels vom Oberdorf herkommend in den Kreisel Richtung Netstal ein. Dabei unterschätzte er die Geschwindigkeit einer E-Bike Lenkerin, welche bereits im Kreisverkehr fuhr. Die E-Bike Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Personenwagen, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt. Die Fahrradfahrerin musste durch den Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen ins Kantonsspital Glarus überführt werden. Am Personenwagen entstand Sachschaden.

Fast zeitgleich, um 10.08 Uhr, kam es in Filzbach auf der Kerenzerbergstrasse zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad, wobei der Motorradlenker leicht verletzt wurde.

Der Lenker eines Personenwagens fuhr auf der Kerenzerbergstrasse von Mollis herkommend Richtung Filzbach. Beim sogenannten «Chappelenstutz» wollte er rechts in die Britternstrasse abbiegen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse, holte der Personenwagenlenker fürs Rechtsabbiegen zuerst links aus und zeigte dies mittels blinken an. Dieses Signal interpretierte ein hinter ihm fahrender Motorradlenker als Linksabbiegen, sodass er rechts am Personenwagen vorbeifahren wollte. Der Personenwagenlenker bog darauf rechts ab und es kam zur Kollision, wobei sich der Motorradlenker leicht verletzte und mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital Glarus überführt werden musste. Am Personenwagen entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden