×

Auto fährt in Riedern in einen Baum

Am Samstag ist es im Kanton Glarus gleich zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. In Riedern kollidierte ein Autofahrer mit einem Baum und in Näfels bemerkte eine Autofahrerin zu spät, dass das Fahrzeug vor ihr bremste.

Südostschweiz
Sonntag, 23. Februar 2020, 11:54 Uhr Gleich zwei Unfälle am Samstag
Das Unfallauto kam von der Strasse ab und kollidierte mit einem Baum.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Es war am Samstag gegen 15.45 Uhr, als es auf der Klöntalerstrasse in Riedern zu einem Selbstunfall kam. Ein Autofahrer war Richtung Riedern unterwegs. Weil er die Geschwindigkeit nicht anpasste, verlor er die Kontrolle über sein Auto, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt. Er kam von der Strasse ab und kollidierte mit einem Baum. Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden.

Auffahrunfall ohne Verletzte

Ebenfalls am Samstag kam es auch in Näfels zu einem Unfall. Eine Autofahrerin war kurz nach 19.30 Uhr in Näfels auf der HVS 17 Richtung Zubringerstrasse unterwegs. Bei einer Ampel bemerkte sie zu spät, dass das Fahrzeug vor ihr anhielt, wie es heisst. Sie fuhr auf das Fahrzeug auf.

Verletzt wurde bei dieser Auffahrkollision niemand. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden