×

Von Brücke gestürzter Mann wurde identifiziert

Bei einem Unfall auf der Autobahn A13 bei Chur ist am Mittwochabend ein Mann ums Leben gekommen. Laut Polizeiangabe stürzte der Mann von einer Brücke auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Nun ist klar, dass es sich bei dem Verunglückten um einen 21-jährigen Schweizer handelt.

Südostschweiz
Freitag, 31. Januar 2020, 08:53 Uhr Zeugenaufruf

Am Mittwochabend hat sich auf der Autobahn A13 bei Chur ein tragischer Unfall ereignet. Ein Mann ist laut Polizeimeldung von der Brücke der Haldensteinerstrasse auf Autobahn gestürzt und dort von einem Auto erfasst worden. Der schwerverletzte Mann erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen, das Team der Rettung Chur konnte nichts mehr ausrichten.

Bereits vor dem Unfall war bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass sich eine Person auf der Brücke ausserhalb des Geländers befinde. Als die sofort aufgebotenen Einsatzkräfte von Stadtpolizei Chur, Kantonspolizei Graubünden und Feuerwehr eintrafen, war der Unfall bereits geschehen. In der Folge wurde die Nordspur der A13 mehrere Stunden gesperrt.

Wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt, konnte inzwischen die Identität des Toten geklärt werden. Es handelt sich beim Verunfallten um einen 21-jährigen Schweizer. 

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. Personen, die Angaben zum Hergang des Unfalls machen können, sollen sich bei der Polizei Chur unter 081 257 72 50 melden. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden