×

Unbekannte brechen Bancomaten in Leytron VS auf

Drei Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag in Leytron VS einen Bancomaten aufgebrochen. Sie konnten mit ihrer Beute unerkannt flüchten. Die Polizei hat ein Fahndungsfoto veröffentlicht.

Agentur
sda
Freitag, 13. Dezember 2019, 16:28 Uhr Leytron VS
Die Kantonspolizei Wallis hat ein Fahndungsfoto der drei Unbekannten veröffentlicht die in Leytron einen Bancomaten geknackt haben.
Die Kantonspolizei Wallis hat ein Fahndungsfoto der drei Unbekannten veröffentlicht die in Leytron einen Bancomaten geknackt haben.
Kantonspolizei Wallis

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht kurz nach halb drei Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte. Als die sofort aufgebotenen Polizeipatrouillen am Tatort eintrafen, flüchteten die unbekannten Täter zuerst in einem Auto und setzten die Flucht später zu Fuss fort.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Täter 2390 Schweizer Franken und 100 Euro erbeuteten. Weil die Täter Sprengstoff einsetzten, hat die Bundesanwaltschaft eine Strafuntersuchung eingeleitet.

Auf dem veröffentlichten Foto sind drei vermummte männliche Personen zu sehen, eine davon hantiert mit einem Brecheisen am Bancomaten. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Warum setzen die Banken nicht Farbpatronen ein um den Räubern die Tour zu vermiesen? Ich meine, dass dieses System, auch bei Geldtransporter sehr effizient wäre, so könnte man den Tat Anreiz senken. Gibt es eine Erschütterung in dem Geldautomaten, explodiert die Farbpatrone mittels Sensoren und macht die Geldscheine unbrauchbar. Die betroffenen Banken können die eingefärbten Geldscheine an die Bundesbank weiterleiten, die Summe wird dann den Banken zurück erstattet.
Giacumin Bass 7537 Müstair