×

Auffahrkollision mit vier beschädigten Autos

Zwei Autofahrer konnten im Morgenverkehr bei einer Kolonne rechtzeitig bremsen, zwei andere aber nicht. So trugen am Schluss alle vier Autos ineinander geschoben Blechschäden davon. Die Fahrer blieben aber unverletzt.

Südostschweiz
Mittwoch, 06. November 2019, 14:28 Uhr Keine Verletzten
Insgesamt vier Autos trugen bei diesem Unfall Beulen davon.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Im morgendlichen Stossverkehr kam es auf der Schäniserstrasse in Bilten zu einer vierfachen Auffahrkollision. Bei einer Bahnunterführung musste eine Autofahrerin kurz vor 7 Uhr wegen einer Kolonne abbremsen. Die Fahrerin des nachfolgenden Autos bemerkte das zu spät und fuhr auf das Auto auf, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt.

Der Autofahrer direkt dahinter reagierte schnell und konnte eine weitere Kollision verhindern – zunächst. Denn er hatte das Pech, dass der Fahrer des Autos dahinter auf sein Bremsmanöver nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und trotz Vollbremsung in ihn hinein fuhr. Der Aufprall war laut Polizeimitteilung so heftig, dass es das Auto doch noch in den davor stehenden ersten Unfallwagen hineinschob. So standen schliesslich vier ineinander gefahrene Autos auf der Strasse. Die Insassen aller Fahrzeuge blieben unverletzt, alle vier Autos erlitten Sachschäden. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden