×

150 statt 80 km/h: Polizei stoppt Raser im Prättigau

Am Donnerstag führte die Kantonspolizei Graubünden in Jenaz Geschwindigkeitskontrollen durch. Ein 66-Jähriger wurde mit 150 km/h geblitzt.

Südostschweiz
Freitag, 02. August 2019, 15:06 Uhr Geschwindigkeitskontrolle in Jenaz
Als Raser gilt, wer 60km/h netto und mehr über der erlaubten Geschwindigkeit fährt.
SYMBOLBILD

80 km/h wären erlaubt, 150 km/h hat die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstagnachmittag gemessen: Dem 66-Jährigen, der kurz nach 16 Uhr Richtung Klosters fuhr, nahm die Polizei den Führerausweis sogleich weg. Bei einigen weiteren Verkehrsteilnehmenden, die Richtung Landquart fuhren, wurden ebenfalls Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, wie die Polizei mitteilt.

Raser ausserorts ab 60 km/h Überschreitung

Auf der Umfahrung Jenaz gelte die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h, schreibt die Polizei weiter. Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr km/h überschreitet. Die Polizei nahm nicht nur dem 66-jährigen Raser, sondern auch einem weiteren Autofahrer sowie einem Motorradfahrer den Führerausweis weg. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden