×

Feuerwehrschlauch bringt Velofahrer zu Fall

Am Dienstagvormittag kam es im Glarnerland zu zwei Verkehrsunfällen. Am Klausenpass kollidierte ein Töfffahrer bei einem Überholmanöver mit einem Auto, in Näfels stürzte ein 83-jähriger Velofahrer wegen eines Feuerwehrschlauchs. Beide Personen mussten ins Spital gebracht werden.

Südostschweiz
Dienstag, 23. Juli 2019, 15:46 Uhr Verkehrsunfälle in Näfels und am Klausenpass

Es war Dienstagvormittag um 10.30 Uhr, als ein Töfffahrer oberhalb des Restaurants «Bergli» auf der Klausenstrasse Richtung Passhöhe unterwegs war und das vor ihm fahrende Auto überholen wollte. Wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt, verlor der 32-Jährige dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Töff kollidierte daraufhin auf der linken Strassenseite mit der Stützmauer. Beim Sturz habe sich der Mann eine Schulterverletzung zugezogen und sei mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus gebracht worden, schreibt die Polizei. Am Motorrad entstand Totalschaden, das Auto wurde durch das schleudernde, führerlose Motorrad beschädigt.

Feuerwehrschlauch wird für Velofahrer zum Verhängnis

Am Dienstagmittag ereignete sich auch in Näfels ein Unfall: Als ein 83-jähriger Mann einem Fussballfeld bei der Lintharena entlangfuhr, übersah er einen Feuerwehrschlauch, der zur Bewässerung verlegt worden war. Der Mann stürzte und zog sich dabei eine Armverletzung zu.  Er wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus gebracht. Am Velo entstand Sachschaden, wie die Polizei abschliessend schreibt. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden