×

«Die heile Welt im Drogenbereich existiert auch bei uns nicht»

Drogenland – Glarnerland? Nach dem aufgeflogenen Schmuggel von zwei Glarnern mit 24,5 Kilogramm Koks nimmt Rolf Gubser, Chef der Glarner Kriminalpolizei, zur hiesigen Drogensituation Stellung.

Am 21. März ist in Deutschland eine 39-jährige mutmassliche Drogenkurierin festgenommen worden. Verhaftet wurde auch ihr mutmasslicher Boss. Die beiden im Glarnerland wohnhaften Personen stehen im Verdacht, versucht zu haben, 24,5 Kilogramm Koks aus Holland in die Schweiz zu schmuggeln. Für Konsumenten im Glarnerland?

Ich nehme an, dass ein Teil für das Glarnerland bestimmt war. Aber sicher nicht die ganze Menge. Genaueres kann ich nicht sagen. Wir wurden von der deutschen Polizei bis heute in diesem Fall noch nicht kontaktiert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.