×

Auf dem Weg nach Chur in Flammen aufgegangen

Auf dem Weg nach Chur ist auf der A13 ein Auto in Brand geraten. Der Wagen erlitt Totalschaden.

Südostschweiz
Donnerstag, 07. Februar 2019, 10:10 Uhr Brand auf der Autobahn

Bei einem 42-jährigen Autofahrer ist am Mittwoch um 9.30 Uhr auf der A13 während der Fahrt Richtung Chur Rauch aus den Lüftungsschlitzen ins Fahrzeuginnere gedrungen. Der Mann hielt sein Auto auf dem Pannenstreifen an und verliess dieses auf Höhe Rüthi.

Kurze Zeit darauf stand das Auto in Vollbrand, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Die Feuerwehr Oberriet konnte das brennende Auto löschen. Es erlitt einen Totalschaden. Als Brandursache steht eine technische Ursache im Vordergrund, heisst es weiter. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden