×

Frontal in Leitplanke gedonnert – wer sass am Steuer?

Drei junge Männer, laut Polizei allesamt fahrunfähig, sind am Sonntagnachmittag in Amden frontal in eine Leitplanke gefahren. Weil niemand am Steuer gesessen haben will, hat die Polizei einen 22-Jährigen und einen 24-Jährigen festgenommen.

Linth-Zeitung
Montag, 03. Dezember 2018, 12:35 Uhr Keiner wills gewesen sein
Am Auto entstand Totalschaden; von den drei Männern, die darin sassen, will keiner am Steuer gesessen haben.
KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN

Am Sonntag um 13 Uhr sind zwei 22-jährige und ein 24-jähriger Mann mit dem Auto auf der Amdenstrasse von Amden in Richtung Weesen in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit einer Leitplanke kollidiert. Da unklar war, wer gefahren ist, nahm die Kantonspolizei St.Gallen einen 22-Jährigen und den 24-Jährigen fest.

Allesamt fahrunfähig

Die Kantonspolizei St. Gallen beurteilte laut einer Mitteilung alle beteiligten Personen als fahrunfähig. Keiner der Männer wollte mit dem Auto gefahren sein. Zwei Personen kamen als Fahrer in Betracht und wurden für weitere Abklärungen festgenommen. Am Auto entstand ein Totalschaden im Betrag von rund 20'000 Franken. Allen Männern wurde eine Blut- und Urinprobe abgenommen. Die Kantonspolizei St.Gallen klärt in weiteren Ermittlungen ab wer das Auto zum Unfallzeitpunkt gelenkt hat.


 

Kommentar schreiben

Kommentar senden