×

Feuerwehr kann drohenden Waldbrand im Keim ersticken

Ein Feuer am Waldrand bei Niederurnen ist ausser Kontrolle geraten und hat auf Bäume und Sträucher übergegriffen. Die Feuerwehr musste Wasser mit einem Helikopter anfliegen, um den Brand zu löschen.

Südostschweiz
Montag, 24. September 2018, 18:20 Uhr Schlössliwald bei Niederurnen
Von einem angezündeten Asthaufen, griffen die Flammen auf angrenzende Bäume und Sträucher über.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Am Waldrand beim Schlössliwald in Niederurnen geriet am Montagmorgen ein Feuer ausser Kontrolle und griff auf angrenzende Sträucher und Bäume über. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand unter Einsatz eines Helikopters löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern, wie die Kantonspolizei Glarus meldet.

Ein Mann wollte oberhalb eines Rebberges einen Asthaufen verbrennen, wovon aus die Flammen dann auf die Umgebung übergriffen.

Der Löschhelikopter flog das Gebiet laut Mitteilung insgesamt viermal an. Feuerwehr und Polizei waren mit insgesamt acht Personen im Einsatz.

Kommentar schreiben

Kommentar senden