×

Führungswechsel bei der Kapo St. Gallen

Die Kantonspolizei St. Gallen hat gleich mehrere Führungspositionen im Kanton neu besetzt. Insgesamt wurden fünf Posten mit frischem Personal versorgt.

Südostschweiz
Montag, 12. Februar 2018, 18:00 Uhr Neubesetzung
Die Kantonspolizei St. Gallen hat gleich mehrere Führungspositionen im Kanton neu besetzt. Im Bild: Marcel Dietsche, Roman Keller, Christian Staub, Ronald Leuthe und Marco Gartmann (von oben links nach unten rechts).
PRESSEBILD

Mit der Pensionierung des bisherigen Leiters Stationen Linthgebiet-Toggenburg, Adjutant Marco Giavoni, wechselte der 50-jährige Adjutant Roman Keller von der Mobilen Polizei in die Führung der Polizeistationen. Keller gehöre dem Korps seit mehr als  25 Jahren an, heisst es in einer Medienmitteilung des Sicherheits- und Justizderpartements. Der 43-jährige Adjutant Christian Staub ist neu in die Funktion des Leiters Mobile gewählt worden. Auch er gehöre seit mehr als 15 Jahren dem Polizeikorps an.

Weitere Posten neu besetzt

Der bisherige Postenchef der Polizeistation Rorschach, der 37-jährige Adjutant Marco Gartmann, wechselte in die Funktion als Leiter Verkehr zur Verkehrspolizei. Leutnant Heinz Schiegg, der bisherige Stelleninhaber, gehe in Pension, so die Mitteilung.

Die Lücke nach dem Wechsel von Marco Gartmann wird vom 39-jährigen Feldweibel Marcel Dietsche besetzt, der bisher Postenchef in Oberriet war. Sowohl Marco Gartmann als auch Marcel Dietsche gehören seit mehr als zehn Jahren dem Korps an. Der 45-jährige Wachtmeister Leuthe Ronald ist des Weiteren zum Nachfolger von Marcel Dietsche als Postenchef von Oberriet gewählt worden. Er gehört seit 2010 zum Team.

Kommentar schreiben

Kommentar senden