×

Brand in Trimmis: Feuerwehr entdeckt Hanfanlage

Am Sonntagnachmittag kam es in Trimmis zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Im Dachstock des Gebäudes wurde während der Löscharbeiten eine Indoor-Hanfplantage entdeckt.

Südostschweiz
Montag, 13. November 2017, 13:39 Uhr Untersuchung im Gange
Am Sonntagnachmittag kam es in Trimmis zu einem Brand in einem Einfamilienhaus.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Auf Höhe Halbmil zwischen Chur und Trimmis hat es am Sonntagnachmittag in einem Einfamilienhaus nahe der Kantonsstrasse gebrannt, wie die Kantonspolizei gestern mitteilte.

Heute nun wurde bekannt, dass sich im Dachstock der Liegenschaft eine Indoor-Hanfplantage befunden hat, die während den Löscharbeiten entdeckt wurde. 50 Einsatzkräfte waren nötig, um das Feuer zu löschen.

Wie Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden erklärt, müsste eine solche Anlage eine Bewilligung haben. Ob dies der Fall sei, werde nun abgeklärt.

Interview mit Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden.

Das Feuer war im Dachstock des Objektes ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Ausbruches des Brandes befanden sich keine Personen im Haus. Die Brandursache wird nun durch die Brandermittlung der Kantonspolizei abgeklärt. Der Sachschaden sei erheblich, könne aber noch nicht beziffert werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden