×

Was, wenn die Teuerung zu viel wird? 

Die SP will vom Glarner Regierungsrat wissen, wie man steigende Lebenshaltungskosten für arme Haushalte abfedern kann. 

Ueli
Weber
20.09.22 - 04:30 Uhr
Politik

Heizen wird teurer, der Strom auch, die Prämien ebenso – die Inflation zieht auch in der Schweiz an. Die Glarner SP will jetzt vom Regierungsrat wissen, welche Möglichkeiten er sieht, um Haushalten mit tiefen Einkommen zu helfen, die steigenden Lebenshaltungskosten abzufedern. Dabei geht es ihr um solche Haushalte, die weder Ergänzungsleistungen noch Sozialhilfe erhalten. Besonders Working Poor gerieten durch steigende Prämien und Teuerung zusätzlich unter Druck, schreibt die SP-Fraktion in einer Interpellation – also Menschen, die zwar arbeiten, aber wenig verdienen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!