×

Universitätsspital Lausanne wegen fünfter Welle voll belegt

Universitätsspital Lausanne wegen fünfter Welle voll belegt

Wegen einem starken Anstieg von Covid-19-Fällen ist die Situation am Lausanner Universitätsspital (CHUV) mittlerweile besorgniserregend, wie Direktor Philippe Eckert sagt. Das Spital will kommende Woche zusätzliche Intensivpflegeplätze in Betrieb nehmen.

Agentur
sda
04.12.21 - 05:46 Uhr
Politik
Wegen der gestiegenen Zahl von Covid-19-Fällen verlegt das Universitätsspital Lausanne (CHUV) Patienten in andere Spitäler und Kliniken. (Archivbild)
Wegen der gestiegenen Zahl von Covid-19-Fällen verlegt das Universitätsspital Lausanne (CHUV) Patienten in andere Spitäler und Kliniken. (Archivbild)
KEYSTONE/KEYSTONE POOL REUTERS/DENIS BALIBOUSE

«Das Spital ist voll», sagte Eckert im am Samstag veröffentlichten Interview mit der Westschweizer Zeitung «24 Heures». Hinzu komme, dass gewisse Pflegende wegen Erschöpfung nicht zur Arbeit kommen könnten. Einige seien auch selbst an Covid-19 erkrankt.

Seit mehreren Tagen würden Patienten in andere Westschweizer Spitäler und Kliniken verlegt, sagte Eckert. Nicht möglich seien Verlegungen in Spitäler ennet der Saane. Die Deutschschweiz sei völlig «überschwemmt», so der CHUV-Direktor.

Am CHUV werden seit der laufenden Woche chirurgische Eingriffe verschoben, wie Eckert berichtete. Es gehe um Verschiebungen, die das Leben oder die Lebensqualität der Patienten nicht gefährdeten. Alle dringenden Operationen würden durchgeführt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Politik MEHR