×

Thomas Hunziker: «Wir sind hocherfreut über den Entscheid des BAV»

Die Gemeinde Churwalden und die Bergbahnen Lenzerheide AG freuen sich darüber, dass das Bundesamt für Verkehr (BAV) den Bau der Sesselbahn Heimberg-Proschieri bewilligt hat. Die Vierersesselbahn verbindet die Ost- und Westseite des Skigebiets Lenzerheide.

Südostschweiz
Donnerstag, 20. November 2014, 07:50 Uhr
Thomas Hunziker, CEO Lenzerheide Bergbahnen AG.

Churwalden/Lenzerheide. – Ralf Kollegger, Gemeindepräsident von Churwalden, zeigte sich auf Anfrage froh über die Nachricht aus Bern («suedostschweiz.ch» berichtete). «Wir sind einen Schritt weiter, das freut uns sehr», sagte er. Das Ziel sei, sowohl die Vierersesselbahn Heimberg-Proschieri, als auch die neue Porsche-Gondelbahn zwischen Churwalden und dem Heidbuel im Dezember nächsten Jahres in Betrieb zu nehmen. Letztere bilde einen wesentlichen Bestandteil des Portals Churwalden.

Sessel verschwinden im Sommer

Glücklich ist man auch bei der Bergbahnen Lenzerheide AG. «Wir sind hocherfreut über den Entscheid des BAV», sagte CEO Thomas Hunziker auf Anfrage. Er betonte, das Bundesamt für Verkehr habe die Argumente der Einsprecher gegen das 3-Millionen-Projekt sehr seriös geprüft. Der Entscheid sei letztlich aber klar ausgefallen. Im Übrigen erklärte Hunziker, die Vierersessel würden im Sommer jeweils abgehängt, sodass das Landschaftsbild möglichst wenig beeinträchtigt werde. (dea)

Kommentar schreiben

Kommentar senden