×

Kairo scheint heimlich mit Moskau zu dealen

Ägypten soll geplant haben, Russland 40 000 Artillerieraketen zu liefern. Kairo und Washington dementieren zwar, aber der Verdacht ist stark.

Michael
Wrase
12.04.23 - 17:24 Uhr
Politik

Die Dementis aus Kairo und Washington kamen prompt. Doch wirklich überzeugend klangen sie nicht. Ägyptens Position im Ukrainekrieg habe «von Anfang an darauf beruht, sich an dieser Krise nicht zu beteiligen», erklärte der Sprecher des ägyptischen Aussenministeriums, als er von Reportern der «Washington Post» mit den sein Land betreffenden «Pentagon-Leaks» konfrontiert wurde. Demnach hat Ägyptens Präsident Abdel Fatah al-Sisi der Rüstungsindustrie den Auftrag gegeben, 40’000 Artillerieraketen zu produzieren und an Russland zu liefern.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!