×

Passbüro in Glarus stellt System um

Ab Ende Oktober wird der neue Schweizerpass eingeführt. Für die Umstellung muss das Passbüro in Glarus aufrüsten. Vom 21. bis zum 23. September gelten darum beschränkte Öffnungszeiten.

Südostschweiz
14.09.22 - 14:30 Uhr
Politik
Neue Technik: Die Erfassungsstation im Passbüro Glarus muss ersetzt werden.
Neue Technik: Die Erfassungsstation im Passbüro Glarus muss ersetzt werden.
Archivbild

Im Passbüro in Glarus werden Mitte September die Stationen ausgetauscht, mit denen die biometrischen Daten erfasst werden. Das ist laut dem Departement für Sicherheit und Justiz nötig, weil Ende Oktober der neue Schweizerpass eingeführt werde. Diese Umstellung führt dazu, dass der Betrieb eingeschränkt ist.

Am Mittwoch, dem 21. September, sind keine Termine verfügbar. Am Donnerstag bleibt das Passbüro den ganzen Tag geschlossen. Am Freitag sind Termine nur beschränkt verfügbar. Eine Woche später am 28. Oktober sind keine Termine verfügbar und das Passbüro ist nur am Morgen offen. Anträge für den Schweizerpass oder das Kombi-Angebot können die ganze Zeit unter www.schweizerpass.ch gestellt werden. Dort kann man auch gleich einen Termin reservieren. Das Ausstellen von Identitätskarten ist von der Umstellung nicht betroffen und wird wie gewohnt vom Einwohneramt verwaltet.

Am 31. Oktober soll der neue Schweizerpass eingeführt werden. Das Design wird rundum erneuert, die Funktionalität und der Ausstellungsprozess bleiben aber gleich. Alle ausgestellten Ausweise bleiben bis zum eingetragenen Datum gültig.

(mitg/gos)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR