×

Parlamentsdienste stellen Mitarbeiterin frei

Parlamentsdienste stellen Mitarbeiterin frei

Eine Mitarbeiterin der Parlamentsdienste ist mit sofortiger Wirkung freigestellt worden, weil sie an ihrem Arbeitsplatz ein Nacktbild gemacht hat. Das Bild kursierte am Mittwoch auf verschiedenen Online-Portalen.

Südostschweiz
vor 6 Jahren in
Die entlassene Frau machte an ihrem Arbeitsplatz ein Nacktbild.

Bern. – Im Interesse des guten Rufs des Parlamentes und seiner Dienste sei die Frau freigestellt worden, teilten die Parlamentsdienste am Mittwoch mit. Die Freistellung gilt bis die Faktenlage geklärt und über die personalrechtlichen Folgen entschieden ist.

Laut der «NZZ», die den Fall am Mittwoch publik gemacht hat, soll die besagte Mitarbeiterin regelmässig Nacktaufnahmen von sich auf ihrem Twitter-Profil veröffentlicht haben. (sda)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen