×

Neuregelung für die Spitalfinanzierung

Ab dem Jahr 2012 muss die Spitalfinanzierung an die Vorgaben des Bundes angepasst werden. Die entsprechende Teilrevision des Krankenpflegegesetzes hat nun die Bündner Regierung zur Vernehmlassung verabschiedet.

Südostschweiz
Freitag, 15. Oktober 2010, 13:00 Uhr
Die Spitäler müssen ab 2012 die Investitionen mit den laufenden Erträgen selber finanzieren.

Chur. – Die Abgeltung der medizinischen Behandlungen der Spitäler sollen neu auf leistungsbezogenen Fallpreispauschalen, den sogenannten DRG (Diagnosis Related Groups), beruhen, wie die Regierung in einer Mitteilung schreibt.

Investitionen selber finanzieren

Eine weitere wesentliche Änderung der Spitalfinanzierung sei, dass künftig die Investitionskosten in den Fallpauschalen enthalten seien. Das heisst, dass die Spitäler ab 2012 die Investitionen mit den laufenden Erträgen selber finanzieren müssen. Die Vernehmlassung dauert bis Ende dieses Jahres. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden