×

Neue Bündner Olympia-Pläne

Der Aroser Tourismusdirektor Pascal Jenny und der Churer Stadtpräsident Urs Marti prüfen eine Bündner Olympia-Kandidatur für 2030.

Südostschweiz
Sonntag, 17. März 2013, 20:00 Uhr
Pascal Jenny will die Olympia 2030 nach Graubünden holen.

Chur. – Kaum hat das Stimmvolk die Bündner Olympia-Kandidatur für 2022 abgelehnt, hat sich um den Aroser Tourismusdirektor Pascal Jenny eine Gruppe gebildet, die Olympia 2030 nach Graubünden holen will. Die Gruppe will mit einem Konzept antreten, das den ganzen Kanton von Arosa bis St. Moritz einbezieht, wie der «Sonntagsblick» berichtete.

«Viele Gespräche auf der Strasse haben mir gezeigt, dass bei der Abstimmung vom 3. März wohl ein Ja herausgekommen wäre, wenn man Orte wie Chur, Lenzerheide und Flims/Laax mit im Boot gehabt hätte», sagte Jenny gestern auf Anfrage. Mit ihm kämpfen der Churer Stadtpräsident Urs Marti und der Zürcher Nationalrat Jürg Stahl für Olympia 2030. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden