×

Keine Härtefall-Hilfe für Glarner Hausbesitzer bei neuer Heizung

Mit dem Energiegesetz müssen fossile Heizungen ersetzt werden. Wer sich das als Hausbesitzer nicht leisten kann, bekommt definitiv keine finanzielle Hilfe vom Staat. Ein Kompromissantrag der SP blieb chancenlos.

Sebastian
Dürst
24.11.22 - 04:30 Uhr
Politik

Die Hoffnung von Landrätin Sabine Steinmann (SP, Niederurnen) sollte sich bei weitem nicht erfüllen. Ihren Vorschlag für eine angepasste Regelung von finanziellen Härtefällen beim Ersatz von Heizungen vertrat sie explizit als Kompromissvorschlag «der bei allen Parteien Unterstützerinnen und Unterstützer finden sollte». Man solle die Bevölkerung in dieser Frage nicht sich selbst überlassen. «Wir wollen ein fürsorgliches Parlament sein», so Steinmann in der Debatte zur Verordnung zum Energiegesetz.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!