×

Erdogan nennt Netanjahu «Schlächter von Gaza»

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu persönlich zum Verantwortlichen für die Toten im Gazastreifen erklärt.

Agentur
sda
29.11.23 - 12:34 Uhr
Politik
Der Präsident der Türkei: Recep Tayyip Erdogan. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Der Präsident der Türkei: Recep Tayyip Erdogan. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Keystone/dpa/Bernd von Jutrczenka

«Netanjahu, der eine der grössten Gräueltaten des letzten Jahrhunderts begangen hat, ist bereits als Schlächter von Gaza in die Geschichte eingegangen», sagte Erdogan am Mittwoch in Ankara. Dieser «Schandfleck» hafte nicht nur an Netanjahu, sondern auch jenen, die ihn bedingungslos unterstützt hätten.

Israel hatte den Gazastreifen angegriffen, nachdem die Terrororganisation Hamas am 7. Oktober mehr als 1200 Menschen getötet und etwa 240 Geiseln aus Israel in den Gazastreifen verschleppt hatte. Israels erklärtes Ziel ist es, die Führung und die militärischen Fähigkeiten der Hamas zu zerstören.

Nach Angaben der Hamas kamen in dem Krieg bislang mehr als 14 800 Menschen im Gazastreifen ums Leben, rund 36 000 wurden verletzt. Weitere 7000 gelten demnach als vermisst. Die von den Behörden im Gazastreifen genannten Opferzahlen lassen sich derzeit nicht unabhängig überprüfen.

Erdogan sagte, die Aussagen der israelischen Regierung liessen nicht darauf hoffen, dass die aktuelle Feuerpause in einen langfristigen Waffenstillstand münden werde. Netanjahu hatte in einem am Dienstag veröffentlichten Interview das Ziel der militärischen Zerstörung der islamistischen Hamas im Gazastreifen bekräftigt, sobald die derzeitige Feuerpause beendet ist.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Politik MEHR