×

In Samedan soll eine geschützte Werkstätte mit Ladenlokal entstehen

Die Bündner Regierung gibt grünes Licht für ein Projekt in Samedan. Konkret ist ein Ladenlokal, eine geschützte Werkstätte und eine Tagesstätte für Menschen mit Behinderung geplant.

Südostschweiz
24.11.22 - 10:33 Uhr
Politik
Mitten in Samedan: Im Dorfzentrum sollen Anwohnerinnen und Feriengäste künftig in eine geschützte Werkstatt mit Ladenlokal einkaufen gehen können.
Mitten in Samedan: Im Dorfzentrum sollen Anwohnerinnen und Feriengäste künftig in eine geschützte Werkstatt mit Ladenlokal einkaufen gehen können.
Bild Kanton Graubünden 

Schon heute betreibt der Verein Movimento in Samedan ein Wohnheim sowie eine geschützte Werkstätte und eine Tagesstätte für Menschen mit Behinderung. Nun möchte der Verein sein Angebot mit einer geschützten Werkstätte mit Ladenlokal erweitern. Der Verein will dafür die Gewerberäumlichkeiten «Casa Surtor» mitten im Dorfzentrum umbauen, welche sich in seinem Besitz befinden. Die Gesamtkosten des Umbauprojekts liegen bei 420’000 Franken.

Wie die Bündner Regierung am Donnerstag mitteilt, genehmigt sie das entsprechende Projekt. Zudem beteiligt sie sich an den Gesamtkosten des Projekts mit einem Beitrag in der Höhe von maximal 320’000 Franken.

Mit dem Umbau sollen die Räumlichkeiten barrierefrei benutzt werden können. Wie es weiter heisst, ist zudem vorgesehen, dass die Weberei, der Laden und das Lager des technischen Dienstes in den neuen Räumlichkeiten untergebracht werden. (red)

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR