×

Das Samedaner Lehrlingshaus wird moderner

Die Regierung sichert der Genossenschaft Oberengadiner Lehrlingshaus in Samedan für eine geplante Instandsetzung einen Kantonsbeitrag in der Höhe von maximal 759’200 Franken zu.

Südostschweiz
23.09.22 - 13:30 Uhr
Politik

Das im Jahr 1968 erbaute Oberengadiner Lehrlingshaus in Samedan bietet rund 70 Lernenden eine Wohngelegenheit mit Verpflegung. In den Wohngeschossen sind die Oberflächen und Innenausbauten in den Zimmern teils über 50 Jahre alt und sanierungsbedürftig. Bereits im November letzten Jahres genehmigte die Bündner Regierung das Gesuch für die Instandsetzung der Zimmer des Mädchentrakts. 

Wie die Regierung mitteilt, sollen nun auch die Zimmer im Knabentrakt saniert werden. Die Regierung unterstützt dieses Vorhaben mit einem Kantonsbeitrag in der Höhe von maximal 759’200 Franken.

Das ist geplant

Vorgesehen ist, dass im Knabentrakt drei Doppelzimmer in sechs Einzelzimmer umgebaut sowie alle Zimmer mit eigenen Nasszellen ausgestattet werden. Ausserdem werden im Vorraum der Zimmer pro Lernender je zwei abschliessbare Schrankelemente eingebaut. Durch die Erneuerung sämtlicher Oberflächen sowie die zweckmässigen Möbeleinbauten in den Zimmern sollen die Räumlichkeiten moderner und freundlicher werden. Total entstehen in dieser zweiten Etappe 28 neuwertige Zimmer, davon sind 24 hindernisfreie Einzel- und vier Doppelzimmer. (red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR