×

Das macht Lust auf mehr

Philipp Wyssüber die erste Session des neuen Grossen Rates.

Philipp
Wyss
05.09.22 - 04:30 Uhr
Politik
Kommentar

Die erste Session der neuen Legislatur des Bündner Kantonsparlaments ist am Samstag mit der Feier für den neuen Standespräsidenten zu Ende gegangen. Für beinahe die Hälfte des jüngeren und weiblicheren Parlaments war es die erste Session. Während dieser wurde zugehört, debattiert, ausgeteilt, eingesteckt und gelernt. Und das Parlament hat mit der Teilrevision des Personalgesetzes und mit der Totalrevision des ÖV-­Gesetzes bereits zwei Gesetzesänderungen durchberaten. Noch wichtiger aber: Die acht ständigen Kommissionen sind traditionsgemäss neu zusammengesetzt und bestimmt worden.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!