×

Das Guggerbach erhält eine «Sonnenblume»

Als Kompetenzzentrum für alle Altersfragen erweitert das Zentrum Guggerbach sein Angebot um zeitgemässe Alterswohnungen.

Davoser
Zeitung
23.09.22 - 12:00 Uhr
Politik
Das Projekt «Sonnenblume» gewinnt den Wettbewerb «Zentrum Guggerbach Davos».
Das Projekt «Sonnenblume» gewinnt den Wettbewerb «Zentrum Guggerbach Davos».
zVg

Dazu wurde in Zusammenarbeit mit Fanzun nach gemeinsamer Bedarfs­analyse und strategischer Planung ein Projektwettbewerb im selektiven Verfahren lanciert, welcher nun erfolgreich abgeschlossen wurde.

Der Projektwettbewerb hatte zum Ziel, eine überzeugende ortsbauliche und architektonische Lösung zu finden, die den heutigen Wohnbedürfnissen gerecht wird. Gleichzeitig waren die hohen Anforderungen des Zentrums Guggerbach Davos im Hinblick auf Gestaltung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sowie aus betrieblicher Sicht zu erfüllen. Alle elf eingereichten Projektbeiträge zeichneten sich durch hohe Qualität und grosse Bearbeitungstiefe aus. Dabei überzeugte schliesslich das Siegerprojekt «Sonnenblume» die Jury durch seine hervorragende ortsbauliche Qualität sowie die typologische Herleitung und Einfügung auf dem Areal. Zudem lassen die zeitgemässen Wohnungsgrundrisse und die ansprechende Materialisierung des Holzbaus einen attraktiven Lebensraum für die Bewohner erwarten. Verfasser des Entwurfs ist ein Planungsteam unter Federführung des Architekturbüros Frei und Ehrensperger Architekten in Zusammenarbeit mit Liesch Ingenieure AG, Züst Haustechnik AG und BAKUS Bauphysik und Akustik GmbH.

Das Siegerprojekt und die eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden am Samstag, 24. September, von 10 bis 15 Uhr im Guggerbachsaal des Zentrums Guggerbach Davos öffentlich ausgestellt.

Hinweis der Redaktion: Über das Thema wird die DZ in ihrer Ausgabe vom Dienstag, 27. September, vertieft berichten.

Das Zentrum Guggerbach wurde bereits mehrmals erweitert. Im Bild der Spatenstich 2013.
Das Zentrum Guggerbach wurde bereits mehrmals erweitert. Im Bild der Spatenstich 2013.
Archiv DZ

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR