×

Cassis fordert vor der Uno Einhaltung des Völkerrechts

Aussenminister Ignazio Cassis hat vor der Uno-Vollversammlung in New York erneut die russische Aggression gegen die Ukraine verurteilt. Er pochte auf die Einhaltung des internationalen Rechts und forderte einen gerechten Frieden.

Agentur
sda
23.02.23 - 17:36 Uhr
Politik
Für Cassis war es nach der Uno-Generaldebatte im September der zweite Auftrit vor der Vollversammlung innert weniger Monate. (Archivbild)
Für Cassis war es nach der Uno-Generaldebatte im September der zweite Auftrit vor der Vollversammlung innert weniger Monate. (Archivbild)
KEYSTONE/EPA/JASON SZENES

Cassis verwies in seiner Rede am Donnerstag in New York auf das Verbot des Angriffskrieges in der Uno-Charta. Ziel der Vereinten Nationen sei, dass sich die Kriege der Vergangenheit nicht wiederholten, sagte er am Donnerstag in New York. Die russische Aggression gegen die Ukraine zeige, dass man noch nicht am Ziel sei.

«Die Ukrainerinnen und Ukrainer haben ein Recht, in Frieden zu leben», so der Aussenminister. Die Schweiz verurteile die in der Ukraine begangenen Verletzungen der Menschenrechte entschieden. Er rief die Staatengemeinschaft auf, auf eine friedliche Beilegung des Konflikts hinzuarbeiten. Eine Friedenslösung muss nach Aussage Cassis' auf den Prinzipien des internationalen Rechts aufbauen - namentlich dem Gewaltverbot und der territorialen Unverletzlichkeit souveräner Staaten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Politik MEHR