×

Alte Brücke am San Bernardino ist gerettet

Die Casott-Brücke auf dem San-Bernardino-Pass ist angeschlagen und sollte eigentlich entfernt werden. Nun kommt es aber zu einem Besitzerwechsel und neuen Plänen.

Südostschweiz
11.08.22 - 12:17 Uhr
Politik

Der Steinbogen der Casott-Brücke auf dem San-Bernardino-Pass ist einsturzgefährdet. Deshalb sah 2020 ein Projekt vor, den Bogen rückzubauen. Die Brücke werde nicht mehr genutzt und befinde sich in schlechtem Zustand, hiess es damalsNun hat die Bündner Regierung jedoch genehmigt, das Projekt aufzuheben, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

Das Tiefbauamt sei nach der Stellungnahme der kantonalen Denkmalpflege sowie diversen Einsprachen zum Schluss gekommen, das Abrissprojekt nicht umzusetzen. Die Brücke sei Teil der Kunststrasse über den San Bernardino, die im Bundesinventar der historischen Verkehrswege der Schweiz als Objekt von nationaler Bedeutung aufgeführt sei.

Neuer Besitzer

Nun plant das Tiefbauamt, die Casott-Brücke in Vereinbarung mit der Gemeinde Rheinwald zu erhalten und instand zu setzen, wie es weiter heisst. Die Gemeinde Rheinwald übernimmt zudem die Brücke und der Strassenabschnitt fällt damit aus dem kantonalen Strassennetz.

Der alte Steinbogen soll also erhalten bleiben. Dazu wird die alte Fahrbahnplatte vollflächig mit einer Bentonitmatte abgedichtet und mit Planiermaterial bedeckt. Ebenfalls wird ein Holzzaun zur Absturzsicherung erstellt. Beim Widerlager an der Grenze zum Tessin werden die losen Kranzsteine zurückverankert. (red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR