×

Kanton Glarus greift Olma unter die Arme

Kanton Glarus greift Olma unter die Arme

Der St. Galler Messeevent Olma hat Liquiditätsprobleme. Der Kanton Glarus erhöht deshalb als Trägerkanton sein Eigenkapital um 30’000 Franken. 

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Politik
Der Kanton Glarus investiert nochmals 30’000 Franken in die Genossenschaft Olma Messen St. Gallen.
Pressebild

Der Kanton Glarus will der krisengeschädigten St. Galler Olma bei ihren Liquiditätsproblemen helfen. In einer Mitteilung schreibt der Glarner Regierungsrat, dass der Kanton Anteilscheine an der Genossenschaft Olma Messen St. Gallen im Umfang von 30’000 Franken gezeichnet habe.

Grundsätzlich würden die Olma Messen sehr erfolgreich arbeiten. Wegen der Pandemie hätten 2020 aber alle Veranstaltungen abgesagt werden müssen, heisst es dazu. Weil aber derzeit auf der Überdachung der St. Galler Stadtautobahn eine neue Messe- und Eventhalle gebaut wird, wirkt sich das Bauprojekt momentan negativ auf die Liquidität aus. Die Genossenschaft habe deshalb die Ostschweizer Trägerkantone gebeten, ihr Eigenkapital um 20 Prozent zu erhöhen, so die Regierung.

Aktuelles Bauprojekt: die neue Halle 1 der Olma über der St. Galler Stadtautobahn.
Pressebild

Das zusätzliche Anteilscheinkapital von 30’000 Franken wird nun gemäss Mitteilung zusammen mit dem bereits bestehenden Anteilscheinkapital in der Höhe von 80’000 Franken vom Verwaltungs- in das Finanzvermögen verschoben.

Die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung Olma wird seit 1943 durchgeführt. Sie findet nach dem letztjährigen Ausfall dieses Jahr im Oktober wieder statt. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen